0% ausgefüllt
Bild

Herzlich willkommen und vielen Dank für Ihre Bereitschaft, an unserer Untersuchung teilzunehmen.

 

Im Rahmen dieser Studie sollen autoaggressive Handlungen bei Patienten/innen mit Tourette-Syndrom untersucht werden. Autoaggressive Verhaltensweisen stellen ein bekanntes Phänomen der Erkrankung dar, wurden bislang jedoch nur unzureichend untersucht.

Daher würden wir uns freuen, wenn Sie an der Studie teilnehmen.

An dieser Studie können alle Patienten/innen mit Tourette-Syndrom oder einer anderen chronischen primären Tic-Störung teilnehmen, die mindestens 18 Jahre alt sind, auch wenn bei Ihnen bisher keine autoaggressiven Handlungen aufgetreten sind.

Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Die erhobenen Daten werden in anonymer Form gespeichert und ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke verwendet.

Der Zeitaufwand für die Beantwortung des Fragebogens beträgt circa 45 Minuten. Sie können die Befragung jederzeit unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen.

Durch Ihre Teilnahme leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur medizinischen Forschung. Die gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse sollen zum besseren Verständnis autoaggressiver Handlungen bei Patienten/innen mit Tourette-Syndrom beitragen.


Sollten Sie Fragen und/oder Anmerkungen haben, können Sie uns gerne über die angegebene E-Mail-Adresse kontaktieren.

Kontakt: Lampe-Goessling.Heike@mh-hannover.de

Prof.´in Dr. K. Müller-Vahl, Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie, Medizinische Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover, Tel.: 0511-5325527